«Milly, no conventional Beauty»

Keine konventionelle Schönheit sei sie, die Dame namens Milly, welche das Berner Avantgarde-Spoken-Word-Duo Fitzgerald & Rimini in ihrem neuen Video «Bermondsey» (roja-films) vorstellen. Und doch ist besagte Milly die ungekrönte Queen of Bermondsey, dem Londoner Stadtteil am Südufer der Themse. In einer abenteuerlichen Mischung aus Englisch und Deutsch, die jeder Sprachlehrerin das Herz höher schlagen lässt, erzählen Fitzgerald & Rimini die Geschichte von Milly, die nach billigem Parfum und Cheesburger riecht, einst die Schule abgebrochen hat und weiss, wie verlieren geht.

«Where she goes it smells of Ärger», führt Ariane von Graffenried mit der ihr doch so eigenen angeheiserten Stimme aus und skizziert mit dem Portrait von Milly gleichzeitig den Alltag eines Teiles der englischen Arbeiterschaft. Dass diese aber wunderbar vielfältig ist und sich bestimmt nicht nur für «white power», «white powder» und den Millwall FC interessiert, zeigt Jan Mühlethaler im Video zu «Bermondsey». Aber schauen Sie doch selber. Video ab: