Schriftstellerinnen mögens blutig

krimi - Google-Suche Es wird gemordet, was das Zeugs hält, in diesem Bern. Zumindest zwischen Buchdeckeln. Dabei zeigen sich Autorinnen keinesfalls weniger blutrünstig, als die Mitstreiter ihres Faches. Frau Feuz hat für Sie, werte Krimi-Fans, drei neuere Erzeugnisse von Schriftstellerinnen gelesen, in denen Bern oder Umgebung als Schauplatz dient. Mehr dazu hier.

Ein Wurm namens Lemmy

«Natürlich sind wir alle Nerds»: Im Naturhistorischen Museum thematisiert die Ausstellung «Rock Fossils» die flammende Liebe der Paläontologen-Gilde zur harten Stromgitarrenmusik.Rockfossils deutsch

Niedergekniet sei er beim Anblick der Vitrine, erklärt der Paläontologe Achim Reisdorf, um es gleich noch einmal zu tun. Objekt der Verehrung: Die 30-jährige Platte «Metal Heart» der deutschen Heavy-Metal-Pionier-Band Accept. Kultstätte: Naturhistorisches Museum Bern. Was eine Heavy-Metal-Platte im Naturhistorischen Museum verloren hat und warum ein Naturwissenschaftler, der sich normalerweise mit Versteinerungen beschäftigt, ehrfürchtig davor auf die Knie fällt? Weil die Ausstellung «Rock Fossils – Ja, es ist Liebe!» zwei Themengebiete verbindet, die auf den ersten Blick so gar nicht zusammen passen wollen: harte Musik und harte Fossilien-Fakten.
Continue reading