Übersinnlicher Familienbetrieb

scheinwerfen - Google-SucheEin Familienbetrieb, der 
ein übersinnliches Handwerk praktiziert und dabei im Unter­bewusstsein fremder 
Menschen kramt, steht im Zentrum von «Schein­werfen». Autor Giuliano Musio legt ein temporeiches und süffiges Debüt hin, das vor fantastischen Einfällen strotzt, mit einer Vielzahl an geschichtlichen und popkulturellen Hinweisen gespickt ist und manchmal sprachlich wohltuend derb ist. Zur ganzen Rezenson von «Scheinwerfen» gehts hier.

Tattoo zwischen Tradition und Tabu

TattooHamburg weiss nicht nur mit Astra-Bier und Labskaus zu bestechen, sondern nennt auch die Kunstmeile ihr eigen, ein Strassenabschnitt von knapp einem Kilometer, auf dem sich insgesamt fünft Museen und Kunstausstellungen befinden. Hier gibt’s alles zu sehen, was das kunstinteressierte Herz begehrt, zum Beispiel auch eine Ausstellung über die Kunstform Tattoo. Mehr dazu hier.

Berner Late Night Show

too late show - Google-SucheEine Schnapsidee im wahrsten Sinn des Wortes war es, als Till Könneker (Grafiker, Designer, Künstler und «Ideen-Brünzler») und Raphael Urweider (Schriftsteller, prämierter Lyriker, Regisseur, Musiker, Rapper) einst über eine Berner Late Night Show fantasierten. Aus der Schnapsidee ist Realität geworden und so geht am Freitag in der Turnhalle des Progr bereits die 4. Ausgabe der Too Late Show über die Bühne.  Hier gehts zum Interview mit Könneker und Urweider.

Schriftstellerinnen mögens blutig

krimi - Google-Suche Es wird gemordet, was das Zeugs hält, in diesem Bern. Zumindest zwischen Buchdeckeln. Dabei zeigen sich Autorinnen keinesfalls weniger blutrünstig, als die Mitstreiter ihres Faches. Frau Feuz hat für Sie, werte Krimi-Fans, drei neuere Erzeugnisse von Schriftstellerinnen gelesen, in denen Bern oder Umgebung als Schauplatz dient. Mehr dazu hier.