Bubi Eifach!

bubiDer Berner Musiker Bubi Rufener ist ein bunter Hund und musikalischer Tausendsassa. Oder wie er es selber beschreibt: «Mal Gentleman, mal Rampensau.» Im Interview erklärt er bei Radio RaBe, wie sein neuster Streich Bubi Eifach entstanden ist, warum unter anderem die Rapper Baze und Greis daran schuld sind, dass er nun Berndeutsch singt, welche Probleme sich ergeben, wenn das eigene Album auf Platz 10 der Hitparaden-Charts einsteigt und wie es dazu kam, dass er mit schwarzer Perücke im Züri-West-Video die Yoko Ono gab.

Das Interview kann hier nachgehört werden.

Ausblick RaBe-Gäste

Ich bekomm Besuch im DER MORGEN auf Rabe 95,6MHz
Dienstag 8. April:
Der Berner Schriftsteller Matto Kämpf liest aus seinem neuen Buch «Kanton Afrika» und bringt seine Lieblingssongs mit. Wer den Kämpf kennt, der weiss, dass dies bestimmt eine äusserst absurd-vergnüglich Angelegenheit werden wird.

Dienstag 22. April:
Tausendsassa Bubi Rufener hat mit Bubi Eifach innerhalb kürzester Zeit ein neues Album eingespielt und meinte, er würde nach seinem Interview-Marathon quer durch die Funk- und Fernseh-Landschaft gerne bei einem «anständigen» Radio einkehren. Keinem stehen die Türen offener, Bubi!

Dienstag 6. Mai:
Lady Gomorra und Sir Menic sind mit dem Fahrrad bis nach Russland gefahren und haben in Belgrad, Zagreb, Lublijana, Minsk, Warschau, Moskau und vielen anderen Orten Halt gemacht, um ihre Country-Songs an den Mann und die Frau zu bringen. Auf RaBe berichten Sie über die abenteuerliche Tour.

Dienstag 27. Mai:
Die träumerischen Folk-Songs des walisische Singer-Songwriter Sion Russel Jones werden auf Radio BBC rauf und runter gespielt. Bei RaBe werden sie live zu hören sein, der Mann reist nämlich für einige Konzerte in die Schweiz und besucht auch Berns alternatives Kulturradio.

Die Interviews beginnen jeweils um 10 Uhr, mithören auf 95,6MHz oder www.rabe.ch